NINJAS.jetzt Logo

Caritas x NINJAS

Wir helfen.

Gemeinsam gegen den Hunger!

NINJAS.jetzt Charity

WO WIR HILFE LEISTEN

Die Caritas Salzburg hilft von schwerer Armut betroffenen Menschen im Libanon, in Syrien, Ägypten und Jordanien unter anderem mit Lebensmitteln, Bildung und beim (Wieder-)Aufbau einer Lebensgrundlage.

NINJAS.jetzt Charity
“Die GrĂŒnder Christopher Meingast-Graf (li.) und Thomas Hager-Roiser von NINJAS, der österreichische Online-Marktplatz fĂŒr Lebensmittel und mehr.
Auch wir unterstĂŒtzen die Caritas

Die Hungerkampagne der Caritas verdient unsere UnterstĂŒtzung, da sie in verschiedensten LĂ€ndern gegen Hunger kĂ€mpft und bedĂŒrftigen Menschen Hoffnung und Nahrung gibt.

Indem wir diese Kampagne unterstĂŒtzen, können wir ge- meinsam Leben wieder lebenswert machen und hungerleidende Menschen versorgen.“

NINJAS.jetzt Charity
„Ich bin so glĂŒcklich, dass sie hier einen Platz hat. Ich weiß nicht, was ich tun wĂŒrde, wenn mir die Caritas nicht helfen wĂŒrde“, sagt die Mutter. Die Schule unterstĂŒtzt Fekirte auch mit der Miete.
NAHRUNG UND BILDUNG FÜR RAZAN

„Ich denke oft ĂŒber die Zukunft nach und ĂŒber meine Toch- ter. Was morgen passiert und wo sie einmal sein wird“, sagt Fekirte, die als Ă€thiopische Arbeitsmigrantin mit ihrer vierjĂ€hrigen kleinen Tochter Razan in einer winzig kleinen Wohnung in der libanesischen Hauptstadt Beirut lebt.

Vom Kindesvater verlassen, als das MĂ€dchen drei Monate alt war, ist Fekirte auf sich alleine gestellt. Manchmal bekommt sie Arbeit, manchmal nicht. Die GebĂŒhren fĂŒr den Schulbesuch oder die Kinderbetreuung sind fĂŒr viele im krisengebeutelten Libanon nicht leistbar, auch nicht fĂŒr Fekirte.

Denn der Großteil der Bevölkerung ringt dort darum, bloß seine GrundbedĂŒrfnisse zu decken. Eine Mahlzeit pro Tag muss oft reichen. „Im Libanon ist es schwierig, aber nach Äthiopien zurĂŒckzukehren wĂ€re noch schlimmer“, sagt die Mutter.

SPENDEN ERMÖGLICHEN ZUKUNFT

Dank der durch Spenden aus Salzburg und dem Tiroler Unter- land finanzierten Schule Beth Aleph kann Fekirtes Tochter Razan kostenlos die Schule besuchen. Jeden Morgen wird sie mit dem Bus abgeholt, bekommt ein Mittagessen, lernt und spielt mit anderen Kindern.

NINJAS.jetzt Charity
So wie Kassoha geht es unzĂ€hligen Menschen in Syrien – 90 Prozent der Bevölkerung lebt in akuter Armut. Der Wiederauf- bau und die UnterstĂŒtzung der Menschen hin zu einem eigen- stĂ€ndigen Leben sowie zur nachhaltigen Nutzung der Felder ist nun eines der wichtigsten Ziele der Caritas vor Ort.
Aus Hilfe wÀchst Hoffnung

Homs war einer der am stĂ€rksten umkĂ€mpften Regionen im Syrien- krieg: Statt HĂ€usern stehen hier nur noch Ruinen, die Felder liegen brach, die Erde bricht auseinander. Hier lebt Kassoha. Vor dem Krieg war er Kleinbauer, dann wurde er vertrieben und hat alles verloren. Bei seiner RĂŒckkehr stand er vor den TrĂŒmmern seines Lebens: kein Haus, kein Geld, kein Essen.

Heute hat er trotz des andauerndren Konflikts wieder Hoffnung: „Ich kann meine und die Felder meiner Nachbarn wieder bewirt- schaften. Es ist so schön zu sehen, dass wieder etwas wĂ€chst und wir leben können“, freut sich Kassoha. Die Caritas konnte ihm mit einem Motorpflug helfen, eine neue Lebensgrundlage aufbauen zu können.

NINJAS.jetzt Charity
Hilfe fĂŒr Straßenkinder in Ägypten

Die wachsende Mehrheit der von extremer Armut Betroffenen in Ägypten sind Kinder: 30 Prozent der Ă€gyptischen Kinder leiden unter multidimensionaler Armut, das heißt einer Kombination aus verminderten Bildungs-, Gesundheits-, und Lebensstandards.

Die Caritas Ägypten unterstĂŒtzt gefĂ€hrdete Kinder in einem Orientierungs- und Rehabilitationszentrum, mit Streetwork und einer mobilen Klinik.

Das Programm erreicht jÀhrlich ca. 1.500 gefÀhrdete Kinder im Alter von hauptsÀchlich sechs bis 18 Jahren.

Caritas x NINJAS

DEINE SPENDE SCHENKT ZUKUNFT.

Spende bei jeder Bestellung auf NINJAS.jetzt bis Ende August. Du bestimmst den Betrag und unterstĂŒtzt damit aktiv die Hungerkampagne. Jeder Betrag zĂ€hlt!

Jetzt Gutes tun